Eiskalt

Wenn im Winter die Temperaturen über einen längeren Zeitraum unter den Gefrierpunkt sinken, lohnt es sich ein „kaltes“ Fotomotiv in der Natur zu suchen. An schnell fließenden Bächen oder kleinen Wasserfällen entsteht Eis. Bei näherer Betrachtung kann man fotogene Eisformationen entdecken. Der Gegensatz von fließendem und gefrorenen Wasser und die Reflektion des Lichtes in den Eisgebilden ergeben interessante Motive. Dieses Schauspiel am Bach währt meist nur kurz. Sobald die Temperaturen steigen verschwindet das Eis und damit die „eiskalten“ Motive. Es gilt – wie so oft in der Naturfotografie – den richtigen Zeitpunkt zu erwischen und mit der Kamera draußen zu sein.