Erdkröten auf Wanderschaft

Ende März erwachen die Erdkröten aus der Winterstarre. Den Winter verbringen die Tiere in einer Kältestarre unter Laubhaufen oder eingegraben im Boden. Bei Temperaturen über 5 Grad begeben sich die Erdkröten auf die Wanderschaft zu ihren Laichplätzen.  Erdkröten laichen an ihrem Geburtsort und suchen die Gewässer auf in denen sie geboren wurden.  

Die Erdkröten haben einen ausgeprägten Orientierungssinn und finden ihre Laichgewässer mit Sicherheit. Dabei können sie Entfernungen von über einem Kilometer zurücklegen und müssen manchmal Wege und Strassen überqueren. Das ist der gefährlichste Teil der Wanderschaft – also Fuß vom Gaspedal wenn Kröten unterwegs sind. ,