Über mich

Natur beobachten, fotografieren, schützen ist mein Motto in der Fotografie. Angesichts des Artenrückgangs und der Zerstörung natürlicher Lebensräume hat der Schutz unserer Umwelt höchste Priorität. Mit meinen Bildern möchte ich die Einzigartigkeit der Natur zeigen, und den Betrachter zum Schutz bedrohter Flora und Fauna motivieren.

IMG_3893Ein Naturfoto ist das Endprodukt zahlreicher Entscheidungen die der Fotograf treffen muss, angefangen von der Auswahl der geeigneten Fotogeräte, der Wahl des Aufnahmeortes, der Entscheidung zu welcher Tages- oder Jahreszeit man das Motiv am besten (auf)sucht, schließlich die Entscheidung zur Bildgestaltung und Lichtführung, und letztendlich steht noch die Auswahl der passenden Kameraeinstellungen an.

Das Resultat ist nur so gut wie das schwächste Glied in dieser Entscheidungskette. Fehler sind unvermeidbar, ebenso Entäuschungen über unbefriedigende Ergebnisse – die wiederum Ansporn für einen neuen Versuch sind. Seit über 25 Jahren fotografiere ich wilde Tiere und Natur mit dem Ziel die komplexe „Entscheidungskette“ immer besser in den Griff zu bekommen.

Arbeitsgebiete

Alpine Bergwelt in Deutschland und Österreich, z.B. der Naturpark Karwendel, die Nationalparks Berchtesgadener Alpen und Hohe Tauern. Moore und Feuchtgebiete in Deutschland, z.B. Riede in Oberschwaben, Moorgebiete in Oberbayern die Donauauen, Feuchtgebiete in Ungarn und der Everglades Nationalpark in Florida. Tiere in freier Wildbahn – Vögel, Säugetiere und Insekten in Deutschland, Europa und Nordamerika

Ausrüstung

„Es ist nicht die Kamera die tolle Fotos macht, es ist der Fotograf der draußen ist zur rechten Zeit und am rechten Ort“   (Zitat: Fritz Pölking) ….aber ohne Kamera entstehen keine Fotos! Aktuell enthält mein Fotorucksack folgende Ausrüstung:

Kamera und Objektive – Canon EOS 7D Mark II / EOS 40D / Canon EF-S 18-55mm f3.5-5.6 IS STM / Canon EF-S 10-18mm F 4.5-5.6 IS STM /Sigma EX HSM 150mm f2.8 Macro / Canon EF 300mm f4.0L IS USM / Sigma EX 500mm F4 DG OS HSM Sports.

Wichtiges Zubehör – Stative: Gitzo G340 und Berlebach Reporter mit Novoflex Kugelkopf Classic Ball, Wimberley Sidekick und Manfrotto Einbein-Stativ.

Sonstiges – Polarisations-, Grauverlauf- und Graufilter – Funkauslöser, Lichtschranke – Tarnzelt (Eigenbau) und Tarnüberwurf. Eine Auswahl der Geräte die ich vor dem Einstieg in die Digitalfotografie  verwendet habe ist hier zu sehen.